Fraunhofer First: Travel to go

Referenz: machen & tun

Mit Travel to go erhält der Nutzer via Mobiltelefon detaillierte Daten zu:

– Ankunfts- und Abfahrtzeiten öffentlicher Verkehrsmittel

– Reisezeiten

– aktuelle Verkehrslage

– Umgebungskarten mit Hotels

– Restaurant-Empfehlungen

Fraunhofer FIRST integriert hierzu zur Lokalisierung Komponenten zur Ortung, Navigation und lokalen Informationsdiensten auf dem Mobiltelefon mittels WLAN-Hotspots in der Nähe der momentanen Position des Nutzers in Innenräumen. Im Außenraum funktioniert dies mit GPS – bald auch mit Galileo-Daten. Auf der Straße navigiert mit Daten, die durch Verkehrsleitzentralen zur Verfügung gestellt werden. Dies gilt auch für das Reisen via öffentlicher Verkehrsmittel, insbesondere ist eine Kombination von öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln möglich, indem Informationen zu Abfahrtszeiten, Verspätungen und Staus übermittelt werden.

Des weiteren bedient man sich mobiler Dienste, die aktuelle und situationsbezogene Informationen liefern. Diese übermitteln z.B. die Positionen von Koffer oder Laptoptasche, sofern diese mit einem RFID-Etikett versehen sind, per SMS an den Nutzer. Auch die Darstellung von Innenräume (Bahnhöfe, Flughäfen) sind zur Navigation mittels einer Indoor-Darstellung möglich.

Auf der WEBsite der Pressemitteilung zu Travel to go befindet sich am Ende ein Präsentationsfilm in dem der gemafreie Musiktitel „Chillin@da breakbeat cafe“ von Komponist und Produzent André Schröder aus der Proud Music Library zum Einsatz kam.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *