Lecker, schlecker, Bassistenfänger!

„…und es gab (dort) einen Berg von geriebenem Parmesankäse, auf welchem Leute standen, die nichts anderes taten, als Makkaroni und Ravioli zu machen.“ (Quelle)

alex 011

Zu finden bei Mark Bass (Halle 4.0, E82)

Ob bei Bassisten der Trockenmassegehalt auch bei mindestens 60% liegt, weiß man nicht. Beim „Parmigiano“ (italienischen Hartkäse) ist man sich diesbezügl. durchweg sicher. Soviel Schmackes braucht man jedoch auch, um so raffinierte Geräte wie den MoMarker – ein modulares Amp/EQ System für „Stahlseitenstreicher“- zu entwickeln und erstmals auf der Musikmesse vorzustellen.


alex 006

Wer sich für dieses Modularsystem interessiert, sollte sich das am Mark Bass Stand anschauen und sich von dem Bassisten Jörg ‚Weltklasse‘ Feser präsentieren lassen.

alex 008

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *