Der Tenori-on von Yamaha: Musik aus dem „Steh, aber mit Greif“

DSCN0029

Über eine Licht-Matrix ist es möglich 256 Sounds zu betasten. Zur visuellen Kontrolle sind die Knöpfe beleuchtet.

DSCN0030

Externe MIDI-Geräte können auch angesteuert werden. Ebenso ist es möglich das Gerät mit eigenen Samples zu beladen. Einfach mal reinschauen:

Entwickler sind Toshio Iwai and Yu Nishibori. Ersterer hat sich bereits mit Electroplankton für den Nintendo DS einen Namen gemacht.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *