Game Focus Germany 2008

Von 24.01.2008-25.01.2008 findet in Hannover die Veranstaltung Game Focus Germany statt. Wir sind vor Ort und gespannt auf das Programm, das die Veranstalter Nordmedia und BIU zusammengestellt haben:

Donnerstag, 24.01.2008:

Keynote: Greg Costikyan, Manifesto Games (USA)
Thema: „The Independent Developer Shall Rise Again“

Jonathan Blow, Freelancer (USA)
Thema: „Programming is easy, Production is harder, Design is hardest“

Stéphane Bura, Elsewhere Entertainment (BE)
Thema: „Inside-Out Game Design“

Risa Cohen, Freelancer (F)
Thema: „Zen and the Art of Production Maintenance“

Noel Llopis, Power of Two Games (USA)
Thema: „Pragmatic game development practices for small (and not so small) companies“

Podiumsdiskussion: Ausbildung für die Gamesbranche – wo stehen wir und wo wollen wir hin?

Frank Matzke, Sierra Online Europe (D)
Thema: „Enthusiast Download Games – A Viable New Market“

Lothar Kerestedjian, Enteractive (D)
Thema: „Causal Games als Value Added Content für die neuen Trägermedien Blueray und HD DVD“, in Deutsch

Stefan Mathé und Tibor Rode, RA Rode & Mathé (D)
Thema: „Starterkit für Gamedeveloper – Finanzierung, Gesellschaftsgründung und Markenschutz“

Dr. Jeffrey Wimmer, Universität Bremen (D)
Thema: „Soziale Aspekte von Online-Spielen“ in Deutsch

———————-

Freitag 25.01.2008:

Keynote Doug Church, Electronic Arts (USA)
Thema: “Player Expression: Central to Gaming”

Mike McShaffry, Freelance Consultant (USA)
Thema: „Challenges of Creating a Good First & Third Person Camera System“


Kevin McGinnis, Harmonix Music Systems Inc. (USA)
Thema: „MetaRock! The Creation of Interface Art in Rock Band“

Robin Hunicke, Electronic Arts (USA)
Thema: „Collaboration FTW: What Game Studios and Game Studies can Learn from each other“

Stéphane Adamiak, GOA (F)
Thema: „Core Casual Gaming : how soccer moms came to play RTS games“

Erik Simon, Avator (D) und Oliver Staude-Müller, freier Berater (D)
Thema: „Kooperation statt Kleinkrieg: Gute Beziehungen zwischen Publisher und Entwickler als Grundlage zum Projekterfolg am Beispiel von Ann0 1701“

Christian Hoppenstedt, Contentlaw (D)
Thema: „Legal Practise Games“, in Deutsch

Thaddaeus Frogley, Climax Group (GB)
Thema: “Inside the Unreal Networking Model”

Matt Miles Griffiths, MMG Games Consulting (GB)
Thema: “Tell me another one: Why the importance of story-telling in games is over-stated“

Weltenbauer Workshop
Produkte: Endorphine und Massive, in Deutsch

Audioease Speakerphone

Sounddesigner aufgepaßt! Kennt ihr schon das neue Plugin Speakerphone von Audioease (dem Hersteller des bekannten Faltungshalls Altiverb)? Proud Music hat für deren neues Studio Plugin Speakerphone einige ausgewählte Stücke beigesteuert. Mit Speakerphone kann man äußerst authentisch Lautsprecher und ihre Umgebung simulieren: z.B. Stimmen oder Musik durch Telefone, Walkie Talkies, Radios, Verstärker etc.

Speakerphone ist obwohl innovativ äußerst einfach zu benutzen und somit ein Tool für alle Postproduction Studios. Auf der Hersteller-Website kann man in einer Online Demo mit wenigen Klicks das Prinzip ausprobieren. Ebenfalls empfehlenswert ist das Guided Tour Video.

Herzlichen Glückwunsch an Audioease für diese innovative Software!

Neue Stock Music (GEMAfrei/GEMA-Repertoire)

 

rock.jpg

Quelle: www.istockphoto.com

Wir haben die Proud Music Library um 150 Musiktitel aus den Bereichen Filmmusik, Trip Hop und Chill Out erweitert. Die Neuzugänge sind auf der Seite Neue Titel zu finden.

Sie können auch die Browse-Funktion oder die Suche benutzen.

 

Stock Music oder auch „Stock-Musik“ ist speziell für den Einsatz in Audio- und audiovisuellen Produktionen produziert worden, wird aber auch gerne als Hintergrundmusik oder als Underscore verwendet.