Welche Vorteile hat die Nutzung von GEMAfreier Musik?

Production Music für Dokumentarfilme
GEMA-freie Musik für Dokumentarfilme

Sofern Sie nur der Produzent sind und für Ihren Auftraggeber ein Medienprodukt herstellen, spielt es für sie selbst keine Rolle, ob die Musik zum GEMA-Repertoire gehört oder GEMA-frei ist.

Allerdings hat für den späteren Nutzer (sprich: Kunde/Auftraggeber des Produzenten) GEMAfreie Musik den Vorteil einer einfacheren Abrechnung und einfachen Kostenstruktur gegenüber von GEMA-Musik, da dieser mit einer einmaligen Lizenzgebühr die lizenzierten Titel in flexiblem Umfang nutzen kann, ohne ständig neue Musikfolgebögen (sog. cue sheets) ausfüllen zu müssen. Dies kann z.B. bei einer nachträglichen Ausweitung der Nutzung der Fall sein, z.B. ein Produktwerbefilm für den Messeeinsatz wird später auch auf der Firmenhomepage zur Verfügung gestellt. Bei GEMA-Repertoire wäre hiermit eine neue Abrechnung verpflichtend, bei gemafreier Musik die u.a. aus der Proud Music Library lizenziert werden kann, ist dies bereits in unserer Standard-Lizenz enthalten, was sich natürlich für den Kunden auszahlt.

In Stichworten:

-Nur ein Ansprechpartner für alle Rechte
-Bequeme Online-Lizenzierung ohne langwieriges und kostenintensives Rechte-Clearing
-Komfortable Online-Suchmaschine mit vielen Recherchehilfen

-Einfache Abwicklung

Für nicht-kommerzielle Nutzung („private“ Nutzung, z.B. Urlaubsvideos, GoPro-Videos) bieten wir rund 100 GEMA-freie Musiktitel auch zum kostenlosen Download und Einsatz an. Mehr erfahren…

Zunehmend beliebt. Vidoes mit Drohnen und Production Music aus der Proud Music Library
Zunehmend beliebt. Vidoes mit Drohnen und Production Music aus der Proud Music Library

Merken

Merken

Merken

Veröffentlicht von

Alexander Talmon

Alexander Talmon ist Mit-Geschäftsführer bei Proud Music und hat sich auf Medienrecht spezialisiert. Er schreibt regelmäßig für das Proud Music Blog zu medienrechtlichen Themen. Er ist seit Jahren Lehrbeauftragter an der Hochschule Rhein-Main in Wiesbaden, Schwerpunkt Medienrecht und gibt hierzu auch Workshops. Da er auch selbst komponiert und produziert, schreibt er aber auch gerne Beiträge zu musik- und technikrelevante Themen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.