Wat is „licentievrije muziek“?

De oorsprong

De muziekcatalogus van onze Productie Muziekbibliotheek bevat meer dan 30.000 muziektitels – alle royalty free-muziek. Maar we gebruiken daar nooit de term „licentievrij“. Daar zijn ernstige redenen voor: De term royalty free of de vaak in dezelfde context gebruikte term „copyright-free“ is misleidend. Het concept „licentievrij“ komt oorspronkelijk uit de archieffotografie, waar het meestal verwijst naar relatief ruime gebruikslicenties tot en met forfaitaire royalty’s. De meeste van deze licenties zijn gebaseerd op de huidige situatie. Op het gebied van muziek wordt de term „licentievrije muziek“ vaak in de volksmond gebruikt als synoniem voor GEMA/Buma/Stemra-vrijheid, maar dit is inhoudelijk niet correct.

Licentievrij is gelijk aan betekenisloos?

Per definitie is „vrijheid van rechten“ en dus „vrijheid van licentiëring“ niet mogelijk, aangezien de auteursrechten ontstaan door de creatie van het werk en onvervreemdbaar zijn. Het is daarom raadzaam om niet de alledaagse term „vrijheid van rechten“ te gebruiken en niet te spreken van „licentievrije muziek“, maar hooguit van royalty-vrije muziek. Een werk in de zin van het auteursrecht is hoogstens licentievrij, d.w.z. vrij van rechten, als het in het publieke domein is gekomen. Het auteursrecht vervalt door verloop van 70 jaren, te rekenen van de 1e januari van het jaar, volgende op het sterfjaar van de maker (Artikel 37 1 Auteurswet).

In der Proud Music Library nach Stock Music suchen

De tegenovergestelde term van „licentievrij“ is het gebruik van zeer kleine licenties waarbij elk afzonderlijk type exploitatie in licentie wordt gegeven. Op het gebied van muziek wordt dit geïllustreerd door de picturale Amerikaanse term „needle drop license„: een licentievergoeding is verschuldigd telkens wanneer een plaat wordt afgespeeld (=> de toonarm wordt aangezet). De „Gelicentieerde muziek“ maakt dus een onderscheid naar distributiegebied, soort en omvang van gebruik, duur, enz.

In een notendop: Als u op zoek bent naar „licentievrije muziek“ in spreektaal, dan wilt u graag een eenmalige licentievergoeding betalen voor uitgebreide gebruiksmogelijkheden.

De Proud Music Library houdt rekening met dit concept met uitgebreide licenties zoals onze standaardlicentie. Natuurlijk zijn onze titels geen „copyright-free muziek“ of „licentievrije muziek“ in juridische zin – zelfs geen Buma/Stemra-vrije muziek of GEMA-vrije muziek (= Completely Royalty Free Music) – en dat is een goede zaak: Bij het licenseren ontvangt u een licentie met de nodige rechten voor gebruik! Of het nu gaat om muziek voor reclamespots, imagofilms, TV-reclame of in-stream reclame, wij hebben de juiste licentie voor alle toepassingen. Onze muziekcatalogus is ook goed gesorteerd, zodat u snel muziek kunt vinden voor de soundtrack van uw project.

 

 

Was Royalty-vrije Musik ist

inleidende opmerkingen

Er zijn veel onnauwkeurige uitspraken en beweringen in omloop over de term „Royalty Free Music“. Dit artikel zal proberen uit te leggen wat royaltyvrije muziek precies is en enkele van de meest voorkomende misinterpretaties uit te leggen. Het is in principe heel eenvoudig. Royalty-vrije Musik is een soort licentie voor een muziektitel – een geluidsopname, een opname – waarmee de koper van de licentie de muzieklicentie slechts eenmaal binnen het kader van de licentie kan betalen en de muziek zolang kan gebruiken als hij wil.

Voorbeeld: U koopt de licentie om een geluidsopname te gebruiken voor een video op uw website of Youtube kanaal. U betaalt een eenmalige prijs of u nu 100 bezoekers of 10.000 bezoekers heeft of dat u de muziek 1 maand of 10 jaar lang gebruikt. Of u koopt een licentie voor TV-reclame van een van uw klanten. U betaalt één keer en het commerciële gebruik kan één keer per week of 50 keer per dag, gedurende 3 maanden of 5 jaar spelen. Dus je betaalt één keer en gebruikt de geluidsopname zo lang als je wilt. In de Trotse Muziekbibliotheek zijn de reclamelicenties voor een jaar vastgelegd, wat juridische redenen heeft, maar we bieden ook goedkope zogenaamde Total-Buyout-licenties aan voor tienduizenden titels van onze inhoud. Aarzel niet om contact met ons op te nemen. Wij adviseren u graag. Telefoon: +49 (0) 6132 430 88 30 of stuur een e-mail naar support@proudmusiclibrary.com

Proud Music Library

De term „royalty free“ is om meer redenen verwarrend. In feite betekent het gewoon „Vrij van Royalty“. De term is in tegenspraak met de „gelicentieerde“ muzieklicenties, waarbij de koper vergoedingen (royalty’s) betaalt naar gelang van de gebruiksperiode en de omvang van het grondgebied (regionaal, nationaal, Europees, wereldwijd). Oorspronkelijk was er alleen de „needle drop“ licentie. Voor elk gebruik moest een vergoeding worden betaald. Vandaag de dag zou men zeggen, wanneer de „naald“ op de datadrager valt. Maar juist vanwege de vele halve waarheden en fouten is het belangrijk om te begrijpen wat royaltyvrije muziek niet is.

Royalty-vrije muziek betekent GEEN „gratis muziek“:

De muziek of geluidsopname is alleen gratis, maar niet gratis, beter niet gratis. Het is vergelijkbaar met suikervrije cola, die vrij is van suiker, maar geen „vrije cola“ – niet per se gratis – tenzij je het gratis krijgt. Ook al is een goed of dienst „belastingvrij“, het is alleen belastingvrij. En ja, soms worden muziekopnames gratis aangeboden – maar dat is geen licentievrije muziek, want precies het gratis gebruik was toegestaan, dus gelicentieerd! Daarom moet elke muziekgebruiker van gratis muziek dit schriftelijk vastleggen, hetzij als bevestiging van de auteurs zelf, hetzij als screenshot van de website. Zo kan een componist bijvoorbeeld zijn muziek gratis uitbrengen voor gebruik door een studentenproject (de uitleg hierover is dan de licentie, de toestemming) in ruil voor het vermelden van zijn werk in de credits die hij wil vermelden. Dit zou dan juridisch gezien een ruiltransactie zijn. De omruilovereenkomst wordt op dezelfde manier behandeld als een (licentie)koopovereenkomst, alleen dat de licentiekoper de licentie niet voor geld koopt, maar zijn verplichting om de naam in de credits of anderszins met de licentiegever te vermelden inwisselt en in ruil daarvoor het recht krijgt om de muziekopname volgens de licentie te gebruiken (zie hierboven). Aangezien rechten echter zogenaamd intellectueel eigendom zijn, moeten ze worden belichaamd. Dit is vergelijkbaar met een ticket voor een concert. Zonder een ticket kan je niet bewijzen dat je het recht hebt om het concert bij te wonen.

Royalty-vrije muziek betekent GEEN aandelenmuziek:

Een Stock Music Library is een muziekbibliotheek die muziek aanbiedt die al op voorraad is – klaar om geproduceerd en gelicentieerd te worden. Hoewel sommige mensen stock muziek negatief zien als goedkope „ingeblikte muziek“, is het helemaal niet zo. Ze beschikken over het hele muziekaanbod, van zeer amateuristisch slecht gemengde muziek tot zeer professionele muziekopnames, bijvoorbeeld van een professioneel filharmonisch orkest (bijv. muziek van Wolfgang Amadeus Mozart in de Proud Music Library). Stock muziek is in tegenstelling tot „custom made“ muziek, d.w.z. muziek die op bestelling voor een bepaalde film wordt geproduceerd. Dat kan zijn: Filmtrailers, speelfilms, tv-series, reclamespots, tv-shows. Hier kan de muziekopname in licentie worden gegeven op een royalty-vrije basis. Veel bibliotheken bieden hun muziek ook vrij van royalty’s aan, maar andere bibliotheken geven de voorkeur aan een uitgebalanceerd concept „per use“, gebaseerd op de frequentie van het gebruik en de omvang van het grondgebied. Kortom: stockmuziek kan royalty free-muziek zijn, maar niet noodzakelijkerwijs stockmuziek, aangezien er ook producties in opdracht worden gemaakt die vervolgens als royalty free-muziek worden behandeld.

Gratis Muziek betekent NIET Auteursrechtelijk Vrije Muziek:

Ten eerste: De term „copyright“ komt uit het Anglo-Amerikaanse. In onze wetgeving is er een auteur die blijft, ook al heeft hij een licentie verleend voor alle soorten gebruik. Ik weet niet zeker of er überhaupt wel „copyright-vrije“ muziek bestaat. Om twee redenen:

1) Het auteursrecht is overdraagbaar in tegenstelling tot het auteurschap. Er zijn talloze pop- en rocknummers die niet zijn gecomponeerd door de persoon die als componist wordt genoemd. Hij kocht gewoon het auteursrecht. Maar logischerwijs valt de muziek nog steeds onder één auteursrecht, namelijk dat van de koper. D.w.z., ongeacht of het niet verkocht is door de componist of door iemand anders, het auteursrecht bestaat nog steeds. De maker/auteur kan natuurlijk zeggen dat iedereen zijn muziek voor elk doel kan gebruiken. Maar in dit geval geeft het auteursrecht alleen het recht om zijn muziek voor welk doel dan ook te kopiëren. Het kan dus vrij zijn voor dit, maar dit maakt het niet vrij van copyright. Dit betekent dat de componist het recht op openbare uitvoering of het recht op synchronisatie (= recht op productie) kan blijven uitoefenen als zijn muziek bijvoorbeeld in een film wordt uitgevoerd of gebruikt. De componist als auteursrechthebbende wil natuurlijk om economische redenen rechten verkrijgen voor de openbare uitvoering van zijn muziek. Zelfs de opnames van muziek uit het public domain zijn niet vrij van auteursrechten.

2. De compositie kan Copyright Free zijn als de beschermingstermijn van 70 jaar na het overlijden van de componist is verstreken, maar niet de eigenlijke geluidsopname (ook wel master genoemd). Wie het nog eens precies wil weten, kan zich graag op https://www.pdinfo.com/ smart maken.

Royalty free-muziek is GEEN muziekstijl.

Het kan muziek zijn in elk genre, van klassiek tot heavy metal tot country muziek. In plaats daarvan is het een soort „muzieklicentie“ voor commercieel gebruik. Commercieel gebruik betekent hier dat je de muziek voor meer dan alleen je eigen gebruik (je huis, je auto, je iPod) gebruikt. Als je een mp3-bestand of een CD koopt, krijg je de geluidsdrager voor privé gebruik. Meer niet! Dit staat ook vermeld in de licentievoorwaarden van de webwinkels. Het staat ook op CD’s…. geen verhuur of uitlening, geen publieke optredens etc…..

Royalty-vrije muziek is geen muziek van slechte kwaliteit.

Elke muziek kan worden gelicentieerd als Royalty-Free Music. We hebben extra zogenaamde Proud Music Library„elevator music“ in de Proud Music Library, omdat we regelmatig verzoeken hebben voor precies dit soort muziek, namelijk voor film en televisie. Dit akoestische geluidsbehang kan soms dramaturgisch zeer goed worden gebruikt. De liftscène uit de film „The Blues Brothers“ stuurt de groeten van de liften. De term royalty free-muziek heeft dus niets, absoluut niets te maken met de kwaliteit van de muziek. De kwaliteit verschilt natuurlijk enorm van bibliotheek tot bibliotheek. Er zijn meer redenen om dit te vinden in strategische beslissingen op het gebied van ondernemerschap. In de Proud Music Library wordt de muziek met de hand geselecteerd of voorgefilterd. Het is niet gemakkelijk voor auteurs om in de bibliotheek te komen. Als we iedereen gewoon hun muziek in onze bibliotheek zouden laten plaatsen, zouden we al snel 200.000 muziektitels en meer in ons programma hebben, maar helaas zouden we ook een hoopje akoestische rommel hebben. De klant wordt zeker niet geholpen.

GEMAfreie Musik für Beschallung aus der Proud Music Library
Muziek voor geluidsversterking
Royalty-vrije muziek is geen goedkope muziek.

Royalty free-muziek kan tegen elke prijs in licentie worden gegeven. Het is geen prijsstructuur, het is gewoon een licentiemodel. U vindt Royalty-Free Music voor 3 Euro of 13 Euro en u vindt de muziek voor 600 Euro. Een kleine selectie van muziektitels uit de Proud Music Library kan onder bepaalde voorwaarden tegen een vrije licentie worden gebruikt. Dit zijn dan zeer professionele opnames van eersteklas producenten. Het heeft niets te maken met de prijsstelling, het heeft te maken met het licentiemodel als er geen royalty’s in rekening worden gebracht als de muziek wordt gebruikt. Uiteindelijk heeft het ook te maken met eerlijkheid tegenover componisten en producenten die erop vertrouwen dat wij hun muziekopnames niet dumpen.

En nu komt het dik: Royalty-vrije muziek is NIET Royalty-vrij 🙂

Vroeger was dit complex het moeilijkst over te brengen. Maar eerst vanaf het begin: Bij het GEMA/Buma/Stemra-repertoire omvat het muzieklicentiesysteem meestal geen publieke uitvoering en duplicatie. Deze rechten worden uitgeoefend door de GEMA/Buma/Stemra namens de auteurs. Maar deze royalty’s worden niet betaald door de producent of degene die de licentie koopt, maar door degene die de muziek uiteindelijk voor zichzelf gebruikt. Voorbeeld Autobedrijf ABC wil een glanzende tv-commercial maken. Hmm, hij kan het niet zelf doen omdat hij niet de nodige technologie en personeel kan leveren. Daarom geeft het bedrijf opdracht tot mediaproductie. De mediaproductie heeft geen verdere gebruiksrechten voor het werk als zodanig. De groep zal dit allemaal voor zichzelf opeisen. Daarom heeft u ook de mogelijkheid om uw klanten als licentiehouder aan te duiden bij de aankoop van de licentie. Uw klant wordt dus de begunstigde van de licentieaankoop. Afhankelijk van het gebruik worden GEMA/Buma/Stemra kosten in rekening gebracht, die uw klant moet betalen. Maar zo dramatisch is het niet. Veel verenigingen, overheden en media-instellingen hebben immers kaderovereenkomsten met de GEMA/Buma/Stemra gesloten, op grond waarvan de GEMA/Buma/Stemra-vergoedingen jaarlijks tegen een vast bedrag worden betaald. Uw klant merkt niet eens dat er royalty’s worden betaald, want de omroepen nemen bijvoorbeeld de GEMA/Buma/Stemra-tarieven op in de advertentiekosten voor de commercials. Met andere woorden, muziek zonder royalty’s wordt alleen in licentie gegeven voor een vaste prijs met betrekking tot het recht om te synchroniseren, het recht om werken met elkaar te verbinden of het recht om te produceren. Voor uitvoerings- en uitzendrechten vergoedt de GEMA/Buma/Stemra de componist in het kader van de raamovereenkomst.

Sluiten:

Waarom is het zo verwarrend? Er moet een betere term zijn om vrije muziek te beschrijven? Het volgende: Het was niet verwarrend in het verleden toen er alleen professionele licentie dealers en licentie kopers in de industrie waren. Tegenwoordig is er een wijdverbreide mentaliteit die slordig en onzorgvuldig met deze termen omgaat. Zelfs Google verwart door de onprofessionele zoekcombinaties en suggereert hanebüchene woordcombinaties als automatische aanvulling, zoals bijvoorbeeld:

royalty free-muziek gratis te downloaden

royalty-vrije muziek zonder coyright

auteursrechtvrije muziek

gratis gratis en gratis muziek

gratis gemafreiemuziek gratis

royalty free-vrije gratis muziek

Sommige insiders uit de sector die elkaar af en toe ontmoeten op conferenties en evenementen hebben voorgesteld om nieuwe voorwaarden voor royalty free-muziek in te voeren. Dat heb ik tot nu toe gehoord:

Vooraf gelicentieerde productiemuziek

Muziekbibliotheek One-Stop-Shop

one-stop music shop

Eenmalige betaling Stock Music

 Pre-Paid productie muziek

Ik denk dat we het bij royalty-vrije muziek houden.

Was ist lizenzfreie Musik?

Der Musikkatalog unserer Production Music Library enthält weit über 30.000 Musiktitel – alles Royalty-free Music. Dort verwenden wir aber niemals den Begriff lizenzfrei. Das hat ernsthafte Gründe: Der Begriff lizenzfrei bzw. das oft im gleichen Zusammenhang gebrauchte „rechtefrei“ oder „copyright free“ ist inhaltlich mißverständlich. „Lizenzfreiheit“ als Konzept kommt ursprünglich aus der Archivfotografie und bezeichnet dort i.d.R. relativ weit gefaßte Nutzungslizenzen bis hin zu einmaligen pauschalen Lizenzgebühren. Im Musikbereich taucht der Begriff „Lizenzfreie Musik“ umgangssprachlich häufig synonym zur GEMA-Freiheit auf, was jedoch inhaltlich nicht korrekt ist.

In der Proud Music Library nach Stock Music suchen
Suchmaschine für „lizenzfreie“ Musik in der Proud Music Library

 

Lizenzfrei gleich sinnfrei?

„Rechtefreiheit“ und somit „Lizenzfreiheit“ ist per Definition nicht möglich, da Urheberrechte durch Schaffung des Werkes entstehen und unveräußerlich sind, es empfiehlt sich also den umgangssprachlichen Begriff „Rechtefreiheit“ nicht anzuwenden und auch nicht von „lizenzfreie Musik“ zu sprechen sondern allenfalls von lizenzgebührenfreier Musik. Ein Werk im Sinne des Urheberrechts ist allenfalls dann lizenzfrei, mithin rechtefrei, wenn es gemeinfrei geworden ist. Das ist dann der Fall, wenn die Schutzfrist von 70 Jahren abgelaufen ist, § 64 UrhG (Siehe § 65 UrhG bei mehreren Urhebern).

Der Gegenbegriff zu „lizenzfrei“ ist die Anwendung sehr kleinteiliger Lizenzen bei denen jede einzelne Verwertungsart getrennt lizenziert wird, im Musikbereich verdeutlicht dies der bildhafte amerikanische Begriff Needle-Drop-License: bei jedem Abspielen einer Schallplatte (=> Aufsetzen des Tonarms) wird eine Lizenzgebühr fällig. „Lizenzpflichtige“ Musik differenziert demnach nach Verbreitungsgebiet, Art und Umfang des Einsatzes, zeitlicher Dauer etc.

Zusammengefaßt: Wer umgangssprachlich „lizenzfreie Musik“ sucht, möchte eine einmalige Lizenzgebühr für umfassende Nutzungsmöglichkeiten zahlen.

Die Proud Music Library trägt diesem Konzept durch weitgefaßte Lizenzen wie unsere Standard-Lizenz Rechnung. „Lizenzfreie Musik“ oder „rechtefreie Musik“ im juristischen Sinne sind unsere Titel natürlich nicht – auch nicht GEMA-freie Musik – und das ist gut so: Sie erhalten bei der Lizenzierung eine Lizenz mit den nötigen Rechten zur Nutzung! Egal ob Sie Musik für Werbefilme, Imagefilme, TV-Ads oder In-Stream-Werbung brauchen, für alle Anwendungen haben wir die passende Lizenz. Unser Musikkatalog ist auch gut sortiert, so dass sie relativ schnell Musik für Ihre Projektvertonung finden.

Für nicht-kommerzielle Nutzung („private“ Nutzung, z.B. Urlaubsvideos, GoPro-Videos) bieten wir rund 100 GEMA-freie Musiktitel auch zum kostenlosen Download und Einsatz an. Mehr erfahren…

Woran wird bestimmt, ob Muisk GEMAfrei sit?
Wann ist Musik GEMAfrei? Übersicht von Proud Music

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Was ist Royalty-Free Music?

HINWEIS: Auf dieser Seite steht ein Blog-Beitrag zum Thema „Royalty free music“. Um zur „Proud Music Library“ (Gemafreie und Royalty free Music) zu kommen, bitte hier lang:

Herstellungsrecht = Werkverbindungsrecht
Das Herstellungsrecht wird im Englischen als Synchronisation-right bezeichnet

 

Die Sache mit dem „free“

Jeder – egal ob Amateur oder als Profi – der Musik für ein mediales Projekt benötigt, kommt unweigerlich mit dem Begriff „Royalty-free Music“ in Berührung. Zunächst klingt es so, als sei das Musik, für die man keine Royalties  bzw. Gebühren oder Tantiemen zu zahlen hat, weil ja „free“. Royalties sind doch sowas wie Tantiemen, also tantiemen-freie Musik eben. Und wenn schon „free“, dann ja auch „rechtefrei“ oder noch schlimmer „lizenzfrei“. Na ja, hin und wieder höre Ich (noch), dass das ja „free Music“ sei, also freie Musik :-). Das Wörtchen „Royalty“ mal kurz und dezent übersehen, was? „Die liegt halt irgendwie so rum“ und Google macht ja munter Vorschläge wie z.B. „royalty free for free“ 😀 in der Autovervollständigung bei Eingabe des Begriffs in den Suchschlitz. So wie ja auch immer automatisch einem „gemafreie musik kostenlos“ als Autovervollständigung angeboten wird, sobald man nur „gemafreie“ eingibt. Einfach mal ausprobieren! Also, aaaaalles kostenlos und am Besten noch rechtsicher, bla, bla, bla. Kurz: So wie man sich eine Blume pfückt, pflückt man sich „Royalty free Music“. Ich versuche mich mal an dem Thema. Fangen wir an….

mit schnellerer und übersichtlicher Navigation um royalty-free Stock Music und gemafreie Musik zu finden
Neue Startseite der Proud Music Library mit schnellerer und übersichtlicher Navigation zu den Genres von Royalty-free Music

 

Bedeutet royalty-free rechtefrei?

Rechtefrei ist ein Werk dann, wenn es gemeinfrei ist. Das habe nicht ich mir einfallen lassen, das steht so im Gesetz. Das ist nämlich dann der Fall, wenn die Schutzfrist von 70 Jahren gemäß § 64 Urheberrechtsgesetz (UrhG) abgelaufen ist. Dann ist die Nutzung des Werkes logischweise auch lizenzfrei. Eine Lizenz ist eine Erlaubnis. Und wenn etwas lizenzfrei geworden ist, brauche Ich niemanden mehr um Erlaubnis fragen. Nicht zu verwechseln mit „free license“. Aber das ist ein anderes Thema. Allerdings betrifft dann die Lizenzfreiheit NUR das Werk SELBST und NICHT die Toneinspielung! Warum so aufgeregt? Na hier: An der Toneinspielung bzw. Tonaufnahme entstehen Leistungsschutzrechte, die selbst eine Schutzfrist ab Veröffentlichung von 70 Jahren haben. Wer also einen Musiktitel nutzen möchte, der nicht gemeinfrei, mithin lizenzfrei oder rechtefrei ist, braucht das Recht hierzu. Das Recht muß man sich einräumen lassen und zwar vom Rechteinhaber, d.h. entweder vom Autor (oder bei mehreren die Autoren) selbst oder von einem Dritten (z.B. Verlag), den der Autor beauftragt hat, anderen gegenüber für ihn Rechte an seinen Musiktitel einzuräumen – kurz bestimmte Rechte oder auch alle Rechte für ihn wahrzunehmen.Übrigens: Nur weil jemand behauptet, er hätte Rechte an einem Werk, die er Euch einräumen kann, heisst das noch lange nicht, dass ihr darauf vertrauen könnt. Gutgläubiger Erwerb von Rechten bzw. Forderungen ist nämlich ausgeschlossen. Daher immer genau hinschauen von wem ihr Euch Rechte einräumen lässt!

 

Der Markt für Royalty-free Music

Damit ein potentieller Musiknutzer die Lizenzgebühren für bestimmte Verwendungszwecke bei Musiktiteln (Werbefilm, In-Stream-Ads, Imagefilm, usw.) nicht jedesmal einzeln mit dem Autor oder seinem Verlag verhandeln muß, etwickelte sich der Markt für Royalty-free Music. Hierunter fällt somit Musik, in der der Nutzer weitgehende Freiheiten beim Einsatz hat, da die Anwedungsbereiche standardisiert sind. Production Music wird mittlerweile auch als Royalty-free Music bezeichnet, obwohl es nicht das  gleiche ist. Was aber feststeht ist, dass die Nutzung von Royalty-free Music nichts mit „rechtsfrei“ oder „lizenzfrei“ zu tun hat – schon gar nicht mit „copyright free music“.

Wer mehr dazu lesen will, kann hier weiterlesen. Dort stelle Ich den Begriff „lizenzfreie Musik“ (hoffentlich) auch für Nicht-Juristen hinreichend dar. Dieser Blogbeitrag darf auch gerne verlinkt werden: https://www.proudmusiclibrary.com/de/blog/112/lizenzfreie-musik/

Ansonsten bitte weiter folgen….

Suchfilter
Royalty-free Music / Production Music schnell finden: Mit einem Klick nach nach GEMA-freier Musik oder GEMA-Repertoire filtern

 

Bedeutet Royalty-free Music GEMA-freie Musik?

Auch gern gehört oder gelesen…. RFM sei doch GEMA-freie Musik. NEIN! Bitte nicht alles glauben was im Internet steht, vor allem, wenn es sich um Begriffe handelt, die aus zwei verschiedenen Rechtsräumen kommen und gerade im Urheberrecht drastisch unterschiedlich sind. Royalty-free bedeutet nicht automatisch GEMA-frei sondern nur, dass seitens des Lizenzgebers (z.B. durch uns die Proud Music Library) für den Nutzungsrahmen keine weiteren Lizenzen eines Musiktitels für den Nutzer anfallen. Das bedeutet aber nicht, dass keine Abgaben an Verwertungsgesellschaften anfallen können – ausgenommen, der Komponist ist keiner Verwertungsgesellschaft angeschlossen. Aber selbst da ist der Nutzungsrahmen immer klar definiert.

Mehr zum Thema GEMA-freie Musik Du wissen wollen? Hier lang: https://www.proudmusiclibrary.com/de/gemafreie-musik

Ist Royalty-free Music sowas wie Stock Music oder Production Music?

Stock Music Tracks sind bereits in einemTonstudio vorproduzierte Toneinspielungen. Dabei kann die Qualität von Stock Music zwischen unangenehm amateurhaft bis außergewöhnlich professionell klingen. In der Proud Music Library findet sich auch Stock Music aus den 1950er Jahren, die dennoch immer wieder lizenziert werden, siehe:  #1950er Jahre – Stock Music kann Royalty-free Music sein, aber nicht umgekehrt. Warum? Na, weil ein Komponist auch für eine Auftragskomposition gebucht werden dann, so dann die Nutzung der Musik unter eine Royalty-free Music-Lizenz gestellt wird. Wie gesagt, Stock Music ist lediglich „ready-made“. Für Stock Music verwendet man eher den Begriff Production Music oder Produktionsmusik, weil ja bereits produziert. Ergo… wer hat es gemerkt? Genau, deswegen ist Production Music wiederum nicht unbedingt gleich RFM… weil ja schon produziert, siehe oben die Erläuterung zu einer Auftragskomposition. Wer es immer noch nicht glauben will, hier gibt es weitere Infos: Royalty free (engl.)

Ein sehr umfassender Beitrag von mir zum Thema auch hier: https://www.proudmusiclibrary.com/de/royalty-free-music

Also, entscheidender Unterschied zu Royalty-free Music ist, dass auch Auftragsproduktionen auf einer royalty-free Basis abgewickelt werden können. D.h. Stock Music oder auch Production Music kann Royalty-free Music sein, nicht aber unbedingt umgekehrt.

Fragen hierzu? Einfach Mail an support@proudmusiclibrary.com oder besser anrufen unter +49 (0) 6132 430 88 30

Für alle Musiktitel, die in unserer Online-Datenbank als „GEMAfreie Musik“ gekennzeichnet sind fallen keinerlei Abgaben an Verwertungsgesellschaften wie GEMA, ASCAP, SIAE, SUISA, AKM, Austro Mechana etc. an.

Proud Music Library - Royalty-free Music mit Renomee
Proud Music Library für Royalty-free Music
Kostenlose GEMAfreie Musik Download
Die Proud Music Library bietet unter bestimmten Voraussetzungen rund 100 GEMA-freie Tracks zur kostenlosen Nutzung an.

Zum Abschluss noch die Preisfrage:

Ist Royalty-free Music sowas wie Archivmusik?

Wer ordentlich mitgelesen hat, wird diese Frage sofort allein schon vom Kontext her beantworten können 🙂 Oder etwa immernoch nicht? …Na ja, es steht ja schon im Begriff….

Kleiner Hinweis:  Für nicht-kommerzielle Nutzung („private“ Nutzung, z.B. Urlaubsvideos, GoPro-Videos, kurz: Freizeitvideos) bieten wir rund 100 ausgewählte GEMA-freie Musiktitel aus unserem Programm zum kostenlosen Download und Einsatz an. Mehr erfahren…

Mehr lesen?

Was ist GEMAfreie Musik?
Was ist Production Music?
Was ist Stock Music?
Gibt es kostenlose GEMAfreie Musik?

Externe Links. Mehr zu:

Hot Tracks in der Proud Music Library

Die Proud Music Library hat ein Contentvolumen von weit über 30.000 Musiktitel (Stand Januar 2019). Als Proud Music Ende 2002 mit der Production Music Library begann, waren allenfalls 150 Musiktitel im Verlagsprogramm. Stück für Stück haben wir unseren Content quantitativ wie auch qualitativ erweitert. Für einen Stock Music Anbieter bringt es nichts, zum einen viel Musik im Programm zu haben, die aufgrund technischer oder künstlerischer Mängel für gewerbliche Nutzung ungeeignet ist. Zum anderen ist es sinnlos ein kleines aber feines oder handverlesenes Repertoire zur Lizenzierung bereitzuhalten, ohne zugleich auch eine ordentliche Auswahl zu bieten.

Production Music 2019

Die aktuelle Ablehnungsquote bei Bewerbungen von Produzenten und Komponisten ihre Musik bei uns aufzunehmen, ist bei nahezu 95%. Wir legen viel Wert auf Renomee, Referenzen und technische Ausrüstung.  Auf der Seite „Hot Tracks“ finden Sie stets die 500 angesagtesten Titel der Proud Music Library. Gerade hier manifestiert sich der Qualitätanspruch der Proud Music Library. Die Hot Tracks zeichnen sich nicht nur durch Vielfalt aus. Es fällt auf, dass vor allem die Produktionsqualität aktuellen Standards der Production Music entspricht. Wir haben sehr viel Know-How investiert, um die Titel täglich neu zu gewichten, um Ihnen einen aktuellen Überblick über die interessantesten Titel zu geben. Es werden hierbei keine Künstler bevorzugt oder durch Promotion „besonders ins Rampenlicht gestellt“. Darüber hinaus sind die Hot-Tracks viel dynamischer als die All-Time-Charts.

Production Music aus der Proud Music Library

gemafreie Hintergrundmusik aus der Proud Music Library
Hintergrundmusik aus der Proud Music Library

Merken

Merken

Merken

Was ist der Unterschied zwischen einer „Standard-Lizenz“ und einer „Online-Advertising-Lizenz“?

Die „Online-Advertising-Lizenz“ unterscheidet sich im Nutzungsumfang von der „Standard-Lizenz“. Sie gilt für Online-Werbespots auf der eigenen Website und auch auf Videoplattformen oder Facebook. Der Nutzungsumfang ist auf eine Sprachversion und auf eine Version des Spots beschränkt. In diesem Kontext: Werbung ist jede verkaufsfördernde Maßnahme zum Absatzes eines Produktes (Ware oder Dienstleistung). Oder anders formuliert: Sobald der Film auch an potentielle Kunden adressiert ist, handelt es sich um Werbung. Hier ausführlicher: wirtschaftslexikon.gabler.de

Für nicht-kommerzielle Nutzung („private“ Nutzung, z.B. Urlaubsvideos, GoPro-Videos) bieten wir rund 100 GEMA-freie Musiktitel auch zum kostenlosen Download und Einsatz an. Mehr erfahren…

GEMAfreie Musik aus der Proud Music Library via Android Smartphone
GEMAfreie Musik aus der Proud Music Library via Android Smartphone

Merken

Merken

Merken

Merken

Production Music

Es gibt verschiedene Gattungen medialer Produkte: Imagefilm, viraler Spot, (klassischer) TV-Spot aber auch Filme, Hörspiele uv.m.. Wer zur Realisierung dieser Produkte Musik braucht hat die Wahl. Entweder man wendet sich an eine Musikproduktion mit eingerichtetem Studio und entsprechendem Netzwerk zur Studio- und Sessionusikern. Dort kann man sich entsprechend zu seinem Projekt Musik komponieren und fertig produzieren lassen. In der Regel stehen professionelle Tonstudios mit Rat und Tat zur Seite, wenn es darum geht den richtigen Sound zu finden. Vorteil: Die Rechte zur Nutzung an den Tonaufnahmen werden meistens umfänglich, d.h. auch exklusiv eingeräumt.

Als AV-Produzent kann man aber auch sein Glück mit Production Music versuchen.

1. Produktionsmusik oder Production Music?

Produktionsmusik (Production Music oder auch Archivmusik) ist die Bezeichnung von fertig produzierten Musikaufnahmen. Sie werden für Kunden aus der Medienproduktion erstellt, welche z.B. sind:

  • Werbeagenturen
  • TV-Produktionen
  • freiberufliche Cutter
  • A/V-Produzenten
  • Mediengestalter,
  • privat- und öffentlich-rechtliche TV-Sender (ZDF, ARD; RTL, SAT 1, Pro 7, usw.)
  • Radiosender und Kinobetreiber
  • Blogcaster
  • Youtuber
  • Instagramer
  • Meditationstrainer*Innen

Die Anwendungsbereiche sind hauptsächlich: Imagefilm, Werbeclip, Messe- oder Industriefilm, Infomercials, Viralspot, Spielfilm, Kinofilm, Youtubefilm (mittlerweile auch Let’s play Video), oder TV-Serie. Die vorproduzierte Musik wird in Musikbibliotheken sogenannten Production Music Libraries verwaltet und online zur Direktlizenzierung angeboten.

Production Music und GEMAfreie Musik für Industrie-, Werbe- und Imagefilme
Musik aus der Proud Music Library für Industrie- und Imagefilme

Musik, die unter den Begriff „Production Music“ fällt, definiert sich im Wesentlichen über zwei Kerneigenschaften, eine juristische und eine inhaltliche.

2. Production Music ist Pre-Cleared-Musik:

Im Gegensatz zu einem allgemeinen künstlerischen Musikwerk ist Production Music von vorneherein darauf ausgelegt, in audiovisuellen Produktionen verwendet zu werden. Ein Gutteil der dazu notwendigen Rechte und Lizenzwerke kann daher vom Musikverlag bereits im Vorfeld mit seinen Lizenzgebern (z.B. Komponisten) geklärt werden. Es steht somit meist ein Tarifwerk für unterschiedliche Nutzungsklassen fest, so daß eine umfangreiche sowie in der Regel kosten- und zeitintensive Rechteklärung entfällt.

Production Music wird von Production Music Libraries angeboten, d.h. Musikverlagen die sich primär als Zulieferer für die Medienindustrie verstehen. Proud Music Library Publishing hat daher speziell für die Medienbranche sein Verlagsprogramm über eine Suchmaschine umfangreich verschlagwortet und einfach erschließbar online gestellt.

3. Production Music weist eine spezielle Eignung zur Verbindung mit visuellen Medien auf:

Nicht jede Art von Musik ist gut zum Einsatz in Produktionen geeignet, z.B. Titel mit starken Dynamikschwankungen, Titel mit hohem Vokalanteil oder beispielsweise Titel die die volle Aufmerksamkeit beim Zuhörer verlangen. Production Music wird mit besonderem Hinblick auf die Bedürfnisse von Medienproduzenten ausgesucht oder speziell dafür komponiert.
Bei der Proud Music Library können Sie daher gezielt nach Stimmung, Charakter, Besetzung oder Tempo suchen – je nachdem welche Art von Musik Ihre aktuelle Produktion erwartet. Ein Gegenbegriff zu Production Music nach dieser Definition wäre „Artist Repertoire“. Mehr erfahren…

Für nicht-kommerzielle Nutzung („private“ Nutzung, z.B. Urlaubsvideos, GoPro-Videos) bieten wir rund 100 GEMA-freie Musiktitel auch zum kostenlosen Download und Einsatz an. Mehr erfahren… 

Nach Production Music jetzt suchen, einfach Suchbegriff eingeben:

 

GEMAfreie Musik und Production Music von Proud Music Library goes Android
Androidfähige Smartphones und die Proud Music Library passen gut zueinander

Merken

Source Music

Source Music bzw. Source Musik ist der Gegenbegriff zur klassischen Filmmusik (Score), die außerhalb der Filmhandlung steht und rein für den Betrachter des Films komponiert wurde. Filmmusik in diesem Sinne bezeichnet man als „Off“-Musik, weil sie aus dem Off kommt. Plakativ: Die romantischen Szene des Liebespaares wird von großem Streichorchester untermalt, das aber nirgendwo am einsamen Strand zu sehen ist.

Für Film und TV Musik lizenzieren
Source Music für Film und TV

Source Music ist somit „On“-Musik, d.h. Musik die in der Handlung des Filmes und für die Charaktere wahrnehmbar ist. Source Musik findet also in der filmischen Realität statt. Einfache Beispiele wären hier: Die Charaktere besuchen ein Konzert, gehen in die Discothek oder Club, das Radio oder Fernseher läuft etc.

Für die Lizenzierung von Source Music eignet sich in der Regel Artist Repertoire (wenn Songs zu hören sind) , in einzelnen Fällen jedoch auch Production Music (z.B. im Discotheken-Beispiel).

Merken

Was ist GEMA-freie Musik?

Production Music und GEMAfreie Musik für Industrie-, Werbe- und Imagefilme
Musik aus der Proud Music Library für Industrie- und Imagefilme

Der große Irrtum

Schon mal gehört? „Gemafreie Musik ist kostenlose Musik!“. Falsch!

Der Begriff GEMA-freie Musik bezieht sich a) auf die Nicht-Mitgliedschaft der Autoren eines musikalischen Werkes in einer Verwertungsgesellschaft und b) auf die Gemeinfreiheit eines Werkes durch Ablauf der Schutzfrist von 70 Jahren nach Tod des Urhebers.

Urheber eines Musikstückes – Autoren (Komponisten, Texter, Bearbeiter) – haben die Wahl, ob sie einen Wahrnehmungsvertrag mit einer in- oder ausländischen Verwertungsgesellschaft, wie z.B. in Deutschland der GEMA abschließen wollen oder ihre Rechte selbst wahrnehmen. Ein Wahrnehmungsvertrag regelt, dass die Verwertungsgesellschaft im Auftrag der Autoren sog. Tantiemen bei den Nutzern ihrer Musik einfordert und an sie ausschüttet,  im Grunde wie ein Inkasso-Unternehmen agiert.

GEMA-freie Musik bezeichnet daher als Sammelbegriff Werke von Autoren, die nicht bei einer der Verwertungsgesellschaften registriert sind. GEMA-freie Musik steht hier stellvertretend für die im deutschsprachigen Raum ansässigen Verwertungsgesellschaften, damit sind als GEMA-freie Musik bezeichnete Werke ebenso nicht bei ausländischen Verwertungsgesellschaften registriert. Hierbei ist wichtig zu wissen, daß die GEMA gemäß des Wahrnehmungsvertrages nicht werkbasiert über die Abrechnung entscheidet. D.h., dass die Autoren den im Vertrag erklärten Wahrnehmungsumfang nicht für einzelne Werke ausschliessen können, sondern sich die GEMA die Zuständigkeit für alle ihre Werke oder Werkbeteiligungen im Wahrnehmungsvertrag zusichern läßt. Autoren, die einen Wahrnehmungsvertrag mit der GEMA geschlossen haben, können also nicht einzelne Titel als GEMA-freie Musik deklarieren – auch nicht unter einem Pseudonym (!). Beides wäre ein Verstoß gegen die jeweiligen Klauseln im Wahrnehmungsvertrag.

Für nicht-kommerzielle Nutzung („private“ Nutzung, z.B. Urlaubsvideos, GoPro-Videos) bieten wir rund 100 GEMA-freie Musiktitel auch zum kostenlosen Download und Einsatz an. Mehr erfahren…

 

Weitergehende Fragen&Antworten:

Woran wird bestimmt, ob Muisk GEMAfrei sit?
Wann ist Musik GEMAfrei?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Wo finde ich gute Musik für einen Trailer in der Proud Music Library?

Was ist ein Trailer?

Ein Trailer ist ein kurzer Video-Clip, der aus Passagen einer originalen Filmvorlage zusammengesetzt wird. Die Laufzeiten variieren zwischen 30 Sek. bis 120 Sek. Meistens werden damit Kinofilme, Computerspiele oder im Rahmen von Programmankündigungen TV-Trailer beworben. Trailor-Musik sollte daher einen Spannungsbogen abbilden, damit die Bildsequenzen besser auf die Musik geschnitten werden können. Es ist also eine Kunst Trailer-Musik zu produzieren ohne zu wissen für welchen Film die Musik überhaupt zum Einsatz kommt. Es gibt aber Regeln, die die Komponisten, die für unsere Production Music Library Musiktitel erstellen, sehr gut verstanden haben. Hört man oder? 🙂

Wie findet man passende Trailer-Musik?

Möglichkeit 1: Einfach die Startseite der Proud Music Library aufrufen, in die Suche trailer eingeben.

Möglichkeit 2: Am Besten die Tag-Suche aufrufen und dort unter Trailer schauen. Dort das Link anklicken.

Schnellsuche für Trailer-Musik einfach hier direkt starten:

 

Die passende Musiklizenz kaufen

Wenn man gute Musik für einen Trailer aus der Proud Music Library gefunden hat und diese für den Trailer lizenzieren bzw. eine Lizenz kaufen möchte, sollte man dann eine Werbelizenz kaufen. Hierbei differenzieren wir je nach Nutzungsumfang zwischen Werbung in TV, Radio, Kino, Signate (Displaywerbung) und Online. Je nach angestrebter Nutzungsart kann die passende Lizenz ausgewählt werden. Braucht man bspw. Musik für einen Trailer, der im TV ausgestrahlt wird, ist hierfür die Lizenz „TV Advertising“ zu wählen.

Für Fragen hierzu kontaktieren Sie uns bitte via Mail oder rufen Sie uns noch besser einfach an +49 (0)6132 430 88 30

Für nicht-kommerzielle Nutzung („private“ Nutzung, z.B. Urlaubsvideos, GoPro-Videos) bieten wir rund 100 GEMA-freie Musiktitel auch zum kostenlosen Download und Einsatz an. Mehr erfahren…

Merken