Was bedeutet Royalty-free?

Der Begriff Royalty Free Music enstand als Gegenbegriff zur komplizierten Einzellizenzierung bei jeder Nutzung, die man unter Needle-Drop-License verstand. Unter Royalty Free Music fällt somit Musik, in der der Nutzer weitgehende Freiheiten beim Einsatz hat.

Royalty-free bedeutet nicht automatisch gemafrei. D.h., dass Gebühren für die Nutzung seitens Verwertungsgesellschaften anfallen können – ausgenommen, der Komponist ist keiner Verwertungsgesellschaft angeschlossen (GEMAfreie Musik). Für den Produzenten fallen übrigens, sofern er nicht zugleich Verwender/Nutzer ist, keine weiteren Kosten an, weil er nur der Auftragnehmer ist und nicht der Nutzer.

Für alle Musikstücke aus unserem Musikkatalog in der Online-Datenbank für Production Music, die als gemafrei gekennzeichnet sind, fallen jedoch keinerlei Abgaben an Verwertungsgesellschaften wie GEMA, SUISA, AKM, Austro Mechana etc. an.

Was ist Royalty Free Music?

Bedeutet Royalty-free rechtefrei?

Rechtefrei ist ein Werk dann, wenn es gemeinfrei ist. Das ist dann der Fall, wenn die Schutzfrist von 70 Jahren gemäß § 64 Urheberrechtsgesetz (UrhG) abgelaufen ist. Dann ist die Nutzung des Werkes lizenzfrei. Allerdings betrifft das das Werk und nicht die Toneinspielung! An der Toneinspielung entstehen Leistungsschutzrechte, die selbst eine Schutzfrist von 70 Jahren haben. Wer also einen Musiktitel nutzen möchte, der nicht gemeinfrei, mithin lizenzfrei oder rechtefrei ist, braucht das Recht hierzu. Das Recht muß man sich einräumen lassen und zwar vom Rechteinhaber, d.h. entweder vom Autor (oder bei mehreren die Autoren) selbst oder von einem Dritten (z.B. Verlag), den der Autor beauftragt hat, anderen gegenüber für Ihn Rechte an seinen Musiktitel einzuräumen – kurz bestimmte Rechte oder auch alle Rechte für ihn wahrzunehmen. Damit ein potentieller Musiknutzer die Lizenzgebühren für bestimmte Verwendungszwecke bei Musiktiteln nicht jedesmal einzeln mit dem Autor oder seinem Verlag verhandeln muß, etwickelte sich der Markt für Royalty Free Music.  Hierunter fällt somit Musik, in der der Nutzer weitgehende Freiheiten beim Einsatz hat, da die Anwedungsbereiche standardisiert sind. Die Nutzung von Royalty-free Music hat also nichts mit „rechtsfrei“ oder „lizenzfrei“ zu tun.

Royalty-free Music bedeutet GEMA-freie Musik?

Royalty-free bedeutet nicht automatisch GEMA-frei, sondern nur, dass seitens des Lizenzgebers (z.B. durch die Proud Music Library) für den Nutzungsrahmen keine weiteren Lizenzen eines Musiktitels für den Nutzer anfallen. Das bedeutet aber nicht, dass keine Abgaben an Verwertungsgesellschaften anfallen können – ausgenommen, der Komponist ist keiner Verwertungsgesellschaft angeschlossen. Für einen beauftragten Produzenten fallen übrigens keine weiteren Kosten an, weil er Auftragnehmer ist. Die Kosten trägt ggfs. der Auftraggeber.

Für alle Musiktitel, die in unserer Online-Datenbank als „GEMAfreie Musik“ gekennzeichnet sind fallen jedoch keinerlei Abgaben an Verwertungsgesellschaften wie GEMA, SIAE, SUISA, AKM, Austro Mechana etc. an.

Proud Music Library
Proud Music Library

Externe Links. Mehr zu:

Deutsches Urheberrecht (Bundesministerium der Justiz)

Royalty free (engl.)

GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte)

Merken

Merken

Merken